„Wie weiter mit der SPD nach den deutschen Wahlen?“ fragt sich JUSO-Präsident Cédric Wermuth

wermuth[1]

Die deutschen Wahlen sind ein Debakel für die Sozialdemokratie. Daran gibt es nichts zu rütteln, auch wenn die definitiven Resultate zum Zeitpunkt als diese Zeilen entstehen noch nicht vorliegen. Klar ist: Es wird eine schwarz-gelbe Koalition geben und die SPD fährt das schlechteste Resultat seit dem 2. Weltkrieg ein. Mehr

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “„Wie weiter mit der SPD nach den deutschen Wahlen?“ fragt sich JUSO-Präsident Cédric Wermuth”

  1. odin Says:

    Ein großartiger Tag für Deutschland! Herzlichen Glückwunsch an CDU/CSU und besonders auch an die FDP! Es gibt nur einen Platz für die SP(D), Linksextreme und die Grünen: Die Opposition! Das die Sozis überall in Europa verlieren ist kein Zufall. Keine guten Köpfe, keine Glaubwürdigkeit, keine Wirtschaftkompetenz, haufenweise Güblisozialisten und viele Sozis die haufenweise Ausländer verhätscheln! So etwas hat weder Deutschland noch die Schweiz verdient!

    Herr Steinbrück der gegen die Schweiz hetzte hat aber nichts mehr zu melden🙂

  2. achja Says:

    Hier http://tinyurl.com/mr57l8 schrieb ein Ostdeutscher schon mal im Juni 2009 etwas zum desolaten Zustand der SPD.

    Trifft sicher den Kern und das Problem.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: